Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    kompott
    winterrose
    - mehr Freunde


Links
   
   My(Music)Space
   MH10 - Video ^O^
   Gackt Mysterious Eyes
   World Of J-Music
   J*Stars
   The Ayu Connection





http://myblog.de/yokokudo

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jahresrückblick

Und wieder nähert sich ein Jahr seinem Ende. Ich wünsche euch allen ein wunderschönes neues Jahr und einen guten Rutsch.

Aber jetzt will ich erstmal noch auf das fast vergangene Jahr zurükblicken.

Januar:

Anfang des Jahres war ich zum Geburtstag von meiner Chat-Freundin Evo-chan eingeladen. Dort habe ich viele nette Mädels kennen gelernt, u.a. Mako-chan. Zusammen mit Knut (xD) hatten wir sehr viel Spaß und ich freue mich schon auf ein wieder sehen. Eine Woche drauf ging es dann mit meine besten Freundin und ihrer Mum ins Kino zu „Die Geisha“ und davor natürlich noch japanisch Essen. Im selben Monat hatten wir noch Wandertag und haben uns beim Radiosender ‚Antenne Thüringen’ umgesehen.

Februar:

Im Februar war eigentlich nicht so viel los. Es gab Zeugnisse und Ferien. Ende des Monats ist unsere Englischlehrerin in Schwangerschaftsurlaub gegangen und außerdem war noch der Tag der Offenen Tür in der Schule. Wobei – mir fällt es gerade wieder ein: es ist doch etwas passiert! Beim Fasching in L.-dorf hat mich ein fremder Mann geküsste x__x’ Das hatte ich scho wieder verdrängt <.<

März:

Am 11. ist Fasching im Dorf, wo wir wirklich sehr viel Spaß hatten. Doch das Ereignis schlecht hin war am 18., wo ich mit meiner besten Freundin auf der Leipziger Buchmesse war. Es war mein erstes Mal, dass ich so viele Anime und Manga Fans gesehen habe und überhaupt mal irgendwelche Mangaka gesehen habe – und dann auch noch Kaori Yuki *,* Außerdem konnte ich Christina Plaka die Hand geben und von Selena Lin habe ich außerdem auch noch ein Autogramm bekommen *.* Der Rest des Monats verlief mit ein paar Geburtstagsfeiern recht ruhig.

April:

Anfang der Osterferien war DRK-Lehrgang und danach haben wir `n kleines Treffen beim Weissi gemacht mit Mario Kart spielen und ‚Freaky Friday’ gucken XD Auf ARTE lief ein tolles Moi Dix Mois-Special, was mich mal wieder zum Songtexte schreiben angeregt hat. Ende der Ostferien haben wir Omas B’Day gefeiert und ich hab vor ca. 30-40 Leute mit Keyboard ‚Imagine’ von John Lennon gesungen.

Mai:

Am ersten Tag des Monats haben wir wie immer den Geburtstag meiner Freundin gefeiert. Eine Woche drauf hat uns Viva Plus ein schönes Wochenende bereitet mit massenfach J-Music! Zu Himmelfahrt ging’s wieder zu meiner Verwandtschaft in L. und ein paar Tage danach war Maibaumsetzen. Der 31. des Monats wurde uns mit dem Frühlingskonzert der Schule versüßt.

Juni:

Im Juni habe ich mich bereit erklärt ins Fitnessstudio zu gehen. Im selben Monat ist mein Bruder 30 geworden und wir hatten eine wunderschöne Party. Ende des Monats sind wir dann nach Buchenwald gefahren.

Juli:

Am 4. Juli sind wir mit der Klasse zum Wandertag nach Leipzig (in den Zoo) gefahren. Was das besondere daran ist: an dem Tag hat Gackt Geburtstag und Leipzig ist die Stadt, die ich besonderes mit ihm verbinde (Fantreffen, er war schon mal da u.s.w.). So war das eigentlich das Beste was es gibt – traditionell hab ich in Leipzig auf dem Hauptbahnhof Sushi gegessen, wir schon ein Jahr zuvor. Die Sommerferien begannen bei mit gleich 2 Partys. Als erstes haben wir bei Letti im Garten ne Sommerparty mit Übernachtung im Freien gemacht. Am nächsten Tag war bei uns im Dorf Brunnenfest.

August:

Ich rede jetzt mal vom Sommer bei den nächsten Sachen, denn ich weiß nicht mehr wann ich ganz genau damit angefangen habe. Auf jeden Fall haben wir im Kaff ein Volleyballfeld und in den Sommerferien und danach haben wir fast regelmäßig immer Freitagabends gespielt. Ebenfalls bin ich seit diesem Sommer in der Tanzgruppe aus meinem Dorf. Im August war bei uns im Dorf ebenfalls eine grüne Hochzeit und da war ich mit beim Girlande- und Kranzbinden. Auch beim Polterabend. Aber das Highlight des Sommers war mein Besuch bei DJ!! Es war einfach nur goil!! Ich hab zwar im Neo Tokyo in München `n Haufen Geld ausgegeben, aber dafür hat es sich gelohnt. Auch wenn es nur ein paar wenige Tage waren: es war super toll!

September:

Anfang September haben wir den B’day meiner besten Freundin nachgefeiert. In meiner Geburtstagswoche hatten wir 2 Exkursionen (Geo und eine mit unserem Mathelehrer), wobei ich mich erkältet habe und somit war ich zu meinem 16. Geburtstag total krank. Das hielt mich aber nicht vom Feiern ab XD Seit September gehe ich auch mit einigen Freundinnen in den Chor in unserer Schule. Die Woche drauf haben wir dann Paps B’Day gefeiert. Und dann die Woche drauf waren wir bei der Silberhochzeit von meinem Onkel und meiner Tante.

Oktober:

Im Oktober wurde dann gleich weiter gefeiert, denn am 2. war Maibaumabschluss. Am 11. war dann Talentewettbewerb, wo ich ‚Heaven’ von Ayu gesungen habe. Zum Glück war am nächsten Tag Wandertag wo wir mit der Klasse zum Bowling waren und ich Weissi geschlagen habe ;P Die Woche danach war dann Praktikum. Ich war im Kindergarten ‚Villa Kunterbunt’ und hatte sehr viel Spaß. Wenn das mit der Musikkarriere nicht klappt, werde ich alles entweder Grundschullehrerin oder Kindergärtnerin. In den Herbstferien war dann noch Erntefest.

November:

Der November war am Anfang ziemlich Langweilig, erst zum Ende kam etwas ‚Spaß’ auf. Am 25. hatten wir 3 Stunden lange Chorprobe und am Abend hatten wir als Tanzgruppe ’nen Auftritt bei ’ner Silberhochzeit – das war so peinlich x’DDDD Nebenbei war ich noch zum Treffen für das Krippenspiel, aber sonst war der Monat nur geprägt von Schulstress.

Dezember:

Der Schulstress wurde im Dezember noch mehr, doch es kam noch einiges dazu. Neben Krippenspieltreffen, Schulaufgaben, LKs, und Vorträgen kam nun noch das Weihnachtskonzert, wo ich neben mit dem Chor auch noch alleine gesungen habe (Yuki no Hana von Mika Nakashima). Am Wochenende darauf wurde dann nach Geburtstag gefeiert auf der Eisbahn xD In der letzten Schulwoche haben wir dann auch noch Vorprüfungen in Deutsch und Englisch geschrieben. Und dann kam Weihnachten. Heilig Abend stand ich zum ersten Mal vor dem Altar und hab gebetet. Und abends saßen wir dann bis kurz vor halb 2 in der Stube zusammen.

Nun kommt noch Silvester … da werde ich zusammen mit 150 Leute aus meinem Ort in der Festhalle feiern…

Was wird nun das kommende Jahr bringen? Ich weiß nur, dass ich Anfang des Jahres eine Etage nach oben ziehen werde, wir mit dem Chor noch 3-4 Auftritte (im Schuljahr) haben und dass wir unsere BLFs schreiben müssen. Es wird 100%ig ein hartes Jahr, aber auch das wird bald wieder zu ende gehen.

In diesem Sinne: Happy New Year!!!

30.12.06 14:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung